+

Seborrhoische Keratose

Was ist seborrhoische Keratose?

Bei seborrhoischen Keratosen, auch Alterswarzen genannt, handelt es sich um sehr häufige, gutartige Geschwülste der Haut, welche sich ca. ab dem 60. Lebensjahr zu bilden beginnen.

Fotos an den Hautarzt schicken und Diagnose erhalten!

Ärztliche Hilfe nach ⌀ 7 Std, Erstattung durch 60 % der gesetzlichen und alle privaten Krankenversicherungen, Wahl aus mehr als 500 Hautarztpraxen

Krankenversicherung & Arzt auswählen

Hautproblem beschreiben

Fotos hochladen

Iphone macht Bild eines Armes mit Ausschlag

Fotos an den Hautarzt schicken und Diagnose erhalten!

Krankenversicherung & Arzt auswählen

Hautproblem beschreiben

Fotos hochladen

Iphone macht Bild eines Armes mit Ausschlag

Welche Ursachen gibt es?

Die genaue Ursache ist unbekannt, jedoch sind seborrhoische Keratosen eine altersbedingte Erscheinung. Bei Alterswarzen handelt es sich allerdings nicht um Warzen und sie sind auch nicht ansteckend. Eine gewissen familiäre Veranlagung kann beobachtet werden.

Wodurch wird sie ausgelöst?

Nahezu alle über 60-jährigen sind mit der Zeit von seborrhoischen Keratosen betroffen und mit zunehmendem Alter bilden sich zunehmend Alterswarzen aus. UV-Strahlung wird als Risikofaktor vermutet.

 

Was sind die Symptome?

Seborrhoische Keratosen sind braun bis schwärzliche Erhebungen mit rauer, zerklüfteter Oberfläche. Sie sind weich tastbar. An der Oberfläche sind kleinste Hornperlen zu finden, welche sich gut mit dem Auflichtmikroskop darstellen lassen. Ihre Form ist rund bis länglich und sie können bis zu mehrere Zentimeter groß werden. Sie sind vereinzelt oder gruppiert anzufinden. Gelegentlicher Juckreiz ist möglich und sie können aufgrund ihrer Erhabenheit störend sein.
Aufgrund ihrer braun-schwärzlichen Farbe können sie einem schwarzen Hautkrebs (Melanom) ähneln und sollten hautärztlich begutachtet werden.

Ein Abszess auf einem Arm

Welche Hautregionen sind betroffen?

Die häufigsten Regionen sind der Rumpf (Brust und Rücken), Gesicht und Hals, sowie die Streckseiten von Armen und Beinen.

Wann sollten Sie mit einer seborrhoischen Keratose zum Hautarzt?

Um auszuschließen, dass es sich um eine bösartige Hautveränderung (bspw. Melanom) handelt, ist es ratsam die Veränderung von einem Facharzt*in kontrollieren zu lassen.

Sie vermuten eine Alterswarze?

Lassen Sie Ihr Hautproblem jetzt schnell und diskret abklären.

Wie werden seborrhoische Keratosen behandelt?

Seborrhoische Keratosen sind gutartige Hautveränderungen und bedürfen prinzipiell keiner Behandlung. Da die Alterswarzen jedoch recht groß werden können und man aufgrund ihrer Erhabenheit manchmal dagegen stößt oder mit der Kleidung daran hängen bleibt kann es zu Irritationen kommen oder der Befund stört kosmetisch. In diesem Fall kann die seborrhoische Keratose mit einem scharfen Löffel in örtlicher Betäubung oberflächlich kürettiert werden. Auch eine Entfernung mittels Vereisung oder Laser ist möglich.
Sollte Unklarheit darüber bestehen ob es sich wirklich um eine Alterswarze handelt, ist eine Entfernung zu diagnostischen Zwecken sinnvoll, insbesondere wenn ein gefährlicher schwarzer Hautkrebs (Melanom) nicht auszuschließen ist.

Hautarzt in der Nähe finden

Bei OnlineDoctor können Sie zwischen 600 niedergelassenen Hautärztinnen und Hautärzten in Deutschland wählen. Klicken Sie einfach auf die Karten und finden Sie eine Fachärztin/einen Facharzt in Ihrer Nähe. So können Sie schnell und einfach Ihr Hautproblem durch eine lokale Praxis online abklären lassen.

Der ICD-Code für Alterswarzen?

Der ICD-Code für Seborrhoische Keratose lautet L82.

Lesen Sie auch: Ekzem

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Häufig gestellte Fragen

Wir haben hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, finden Sie sämtliche Antworten in den FAQs.

OnlineDoctor ist der größte Anbieter für digitale Hautchecks in Deutschland. Über die Plattform können Sie Fotos eines Hautproblem zu einem Hautarzt bzw. Hautärztin Ihrer Wahl schicken. Innerhalb von maximal 48 Stunden erhalten Sie eine Diagnose und persönliche Handlungsempfehlungen. OnlineDoctor eignet sich zur Einschätzung von Hautproblemen aller Art (z.B. Ausschlag, Akne, Ekzem, Geschlechtskrankheiten).

Alle privaten Krankenkassen und 60% aller gesetzlichen Krankenversicherungen, wie die Techniker Krankenkasse, zahlreiche AOKs und BKKs übernehmen die Kosten des Foto-Hautchecks bereits. Bitte überprüfen Sie die aktuelle Liste an teilnehmenden Krankenversicherungen. Wenn Ihre Krankenversicherung noch nicht bei der Auflistung dabei ist, können Sie die teledermatologische Beratung als Selbstzahler*in für 38,87 Euro nutzen.

Bei OnlineDoctor entscheiden Sie selbst, wer sich Ihr Hautproblem anschaut. Wenn Sie Ihre Anfrage gestartet haben, können Sie entweder nach Praxen in der Nähe eines Ortes suchen oder direkt den Namen einer Ärztin bzw. eines Arztes eingeben.

Innerhalb von durchschnittlich 7 Stunden, maximal in 48 Stunden erhalten Sie eine Diagnose und Handlungsempfehlung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin.

Innerhalb von durchschnittlich 7 Stunden, maximal in 48 Stunden erhalten Sie eine Diagnose und Handlungsempfehlung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin.

Sie benötigen drei Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln Ihres Hautproblems für eine digitale Diagnose. Die Fotos können in den gebräuchlichen Dateiformaten JPG und PNG hochgeladen werden. Das Hochladen von Fotos als PDF oder Word-Dokument ist nicht möglich.